Motiv
STUDIEN

Vergütungsstudien 2023 für die Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung

Die Vergütungsstudien können als fundierter Orientierungsrahmen für Genossenschaftsbanken dienen

Neben der reinen Gehaltshöhe sind zur institutsindividuellen Betrachtung und Gestaltung der Vorstandsvergütung zusätzliche Informationen erforderlich. Eine Erweiterung um Parameter wie die Vertragslaufzeit/Befristung, Altersvorsorge, Kriterien zur Tantiemenzahlung etc. liefern wichtige Implikationen für die Beurteilung von Üblichkeit und Angemessenheit. Verschiedene Regelungen sowie die Öffentlichkeitswirksamkeit rücken auch die Modelle und Größenordnungen der Aufsichtsratsvergütung in den Blick. Dies kann in einem Spannungsbogen zur zeitlichen Beanspruchung, der Verantwortungszuordnung und der Qualifikationsanforderung an Gremienmitglieder stehen.

Durch eine einheitliche und reflektierte Erhebungsstruktur unserer Studien wird eine hohe Datenqualität und Aussagekraft erreicht. Der standardisierte Erhebungs- und Auswertungsprozess stellt die Anonymität der hochsensiblen Vergütungs- und Vertragsdaten sicher. Dafür stehen die beiden durchführenden Unternehmen.

Als GenoPersonalConsult GmbH verfügen wir, gemeinsam mit unserem Projektpartner VR Data GmbH, über mehrjährige Erfahrungen in der anonymen Erhebung und Auswertung von Vergütungsdaten. In diesem Jahr haben wir erstmalig auf eine komplette Onlinebefragung umgestellt. Den Ablauf des neuen Verfahrens haben wir Ihnen hier als Download beigefügt. Eine weitere Besonderheit dieses Jahr: die Erweiterung der Größenklasse für größere Institute der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Erstmalig haben wir fünf verschiedene Größenklassen integriert um auch den größeren Genossenschaftsbanken die Vergleichbarkeit der Daten innerhalb Ihrer Bilanzsummenklasse zu ermöglichen.

Heute laden wir Sie herzlich zur Teilnahme an den Vergütungsstudien 2023 für die Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung ein.

Sie möchten sich genauer über die Vergütungsstudien, das Berichtsheft und Ihre Projektpartner informieren? Dann laden Sie sich gerne hier das Informationsschreiben als PDF herunter. 

Teilnahmebestätigung der Vergütungsstudien 2023 für Vorstände und Aufsichtsräte




Konditionen für Teilnehmer

 

Die Teilnahmegebühr* ist abhängig von der Bilanzsumme der teilnehmenden Genossenschaftsbanken zum 31. Dezember 2022.

Eine Teilnahme an der Aufsichtsratsvergütungsstudie ist nur in Kombination mit der Teilnahme an der Verstandsvergütungsstudie möglich.

Bilanzsummengrößenklasse Vorstandsvergütung Aufsichtsratsvergütung
bis 500 Mio. EUR 550 EUR 275 EUR
500 - 1.000 Mio. EUR 750 EUR 375 EUR
1.000 - 2.500 Mio. EUR 950 EUR 475 EUR
2.500 - 5.000 Mio. EUR 1150 EUR 575 EUR
über 5.000 Mio. EUR 1250 EUR 675 EUR

*die Teilnahmegebühren verstehen sich zzgl. MwSt.


Sie möchten nicht nur an den aktuellen Vergütungsstudien teilnehmen, sondern benötigen auch Vergütungsinformationen für Ihre erste und zweite Führungsebene?

Dann besuchen Sie gerne unsere Seite für die Vergütungsstudien 2022 für F1 und F2 und bestellen Sie sich Ihr Exemplar.

 

Unsere Datenschutzhinweise zu dem Verfahren und dem Ablauf der Vergütungsstudien 2023 finden Sie hier als Download.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fordern Sie uns
Menü